Saison 2007/2008
Auswärtsspiel
Heimspiel
1. Spieltag am 2.9.07
SV Lemwerder -
SV Vatan Sport III
Bericht lesen
2. Spieltag am 9.9.07
BTS Neustadt IV
SV Lemwerder
Bericht lesen

3. Spieltag am 16.9.07
SV Lemwerder -
TSV Hasenbüren III

Bericht lesen

4. Spieltag am 23.9.07
TuS Schwachh. IV -
SV Lemwerder

Bericht lesen

5. Spieltag am 30.9.07
SV Lemwerder -
Post SV II
Bericht lesen

6. Spieltag am 6.10.07
Melchiorshausen II -
SV Lemwerder
Bericht lesen

7. Spieltag am 14.10.07
SV Lemwerder -
SV Weser 08 II
Bericht lesen

Komet/Arsten V
Zurückgezogen !
"Spielfrei"

9. Spieltag am 28.10.07
SV Lemwerder -
AGSV Bremen II
Kein Bericht

10. Spieltag am 4.11.07
ATS Buntentor III -
SV Lemwerder
Bericht lesen

Nachholspiel vom 11.11.07
SV Lemwerder -

SV E Aumund II
Bericht lesen

12. Spieltag am 18.11.07
SV Lemwerder -
VfL 07 Bremen
Kein Bericht

13. Spieltag am 25.11.o7
FC Burg III -
SV Lemwerder
Kein Bericht

Nachholspiel
SV Lemwerder -
SV Türkspor III
Bericht lesen

15. Spieltag am 8.12.07
DJK Blumenthal II -
SV Lemwerder
Bericht lesen

Winterpause

16. Spieltag am 24.2.08
SV Lemwerder -
BTS Neustadt IV
Bericht lesen
17. Spieltag am 1.3.08
TSV Hasenbüren III
SV Lemwerder
Bericht lesen
18. Spieltag am 9.3.08
SV Lemwerder -
TuS Schwachh. IV
Bericht lesen
19. Spieltag am 16.3.08
Post SV II -
SV Lemwerder
Bericht lesen
20. Spieltag am 30.3.08
SV Lemwerder -
Melchiorshausen II
Bericht lesen
21. Spieltag am 5.4.08
SV Weser 08 -
SV Lemwerder
Bericht lesen
Komet/Arsten V
Zurückgezogen !
"Spielfrei"
23. Spieltag am 20.4.08
AGSV Bremen II -
SV Lemwerder
Bericht lesen
24. Spieltag am 27.4.08
SV Lemwerder -
ATS Buntentor III
Bericht lesen

25. Spieltag am 4.5.08
SVE Aumund II -
SV Lemwerder
Bericht lesen

26. Spieltag am 18.5.08
VfL 07 Bremen III - 
SV Lemwerder
Bericht lesen

27. Spieltag am 25.5.08
SV Lemwerder -
FC Burg III
Bericht lesen

28. Spieltag am 1.6.08
SV Türkspor III -
SV Lemwerder
Bericht lesen
29. Spieltag am 8.6.08
SV Lemwerder -
DJK Blumenthal II
Bericht lesen
30. Spieltag am 14.6.08
SV Vatan Sport III -
SV Lemwerder
Bericht lesen
Saisonende

nach oben












SV Lemwerder II - SV Vatan Sport III 1:2

Zum Saisonauftakt eine unnötige Niederlage!

Eine völlig überflüssige Niederlage kassierte die 2. Herrenmannschaft im Heimspiel gegen den SV Vatan Sport III. Denn in der Schlussphase boten sich den Schützlingen von SVL-Trainer Paul Hintz mehrere erstklassige Möglichkeiten zum Remis.

Bereits nach 44 Sekunden ging der SVL in Führung. Ein präzises Zuspiel von Jan Hollmann nutzt Kenny Frevel zum 1:0. In der 13. Minute eröffnete sich dem Gastgeber die hochkarätige Chance zum Ausbau der Führung, doch Dennis Liebert scheiterte zweimal am gegnerischen Keeper.

Kurz nach dem Seitenwechsel (46.) markierten die Gäste den 1:1 Ausgleich, als Marcel Voigt bei seiner Abwehraktion unglücklich ausrutschte. Leider verlor die Truppe von Paul Hintz danach ihre im ersten Abschnitt gezeigte klare Linie und vergaß zudem die spielerischen Elemente. Die Strafe folgte prompt: Einen Konter nutzte der SV Vatan in der 65. Minute zur 2:1 Führung. Mitte der zweiten Halbzeit wurde die Partie immer hektischer, doch Schiedsrichter Holger Jellinek blieb stets Herr der Lage. Nach einer Handgreiflichkeit gegen Özkan Kükükakca zeigte er einem Vatan-Spieler die rote Karte und Marcel Voigt musste wegen angeblich wiederholtem Foulspiel gleichfalls das Feld verlassen. Doch wie oben schon erwähnt: Mehrfach lag während der Schlussphase der Ausgleich in der Luft!

SVL-Aufstellung: Kai-Kevin Stein, Marcel Voigt, Aenis Lankenau (ab 55. Minute Tim Schneider), Andreas Ebert, Özkan Kükükakca, Marco Thomaschewski, Dennes Dieckmann, Dennis Liebert, Jan Hollmann, Sezer Uyar, Martin Büsing (Kenny Frevel ). Bericht: Jascha Begkondu


nach oben












2.Spieltag: BTS Neustadt IV - SV Lemwerder 1:9

Ein Kantersieg gegen das Schlusslicht!

Da mehrere Stammspieler wegen eigenen (?) Obliegenheiten nicht zur Verfügung standen, mussten in dieser Partie einige Spieler aus der Ü32 (Detlef Dwillies, Mark Oliver Jung, Andy Günther, Marko Häussler) „aushelfen“. Dennoch begann der SVL konzentriert und absolut offensiv. Diese Taktik wurde bereits nach sechs Minuten belohnt, als Björn Swyter die 1:0 Führung markierte.

120 Sekunden später der nächste SVL-Treffer durch Muhammed Aydin. Besonders erwähnenswert das 3:0: Aus 22 Meter jagte Dennis Liebert das Leder ins Netz. Gleichfalls „ein Traumtor“ erzielte Detlef Dwillies mit einem Schuss aus 25 Meter genau in den Winkel. Insgesamt bot die Mannschaft von SVL-Coach Paul Hintz eine zufrieden stellende Vorstellung. Einziges Manko war die mangelhafte Chancenverwertung, denn am Ende hätte sein Team zweistellig gewinnen können, ja gewinnen müssen.

Torfolge: 0:1 Björn Swyter (6.), 0:2 Muhammed Aydin (8.), 0:3 Dennis Liebert (17.), 1:3 (31.), 1:4 Björn Swyter (49.), 1:5 Detlef Dwillies (54.), 1:6 Muhammed Aydin (65.), 1:7 Marko Häussler (68.), 1:8 Muhammed Aydin (81.), 1:9 Marko Häussler (83.).

Aufstellung: Kai-Kevin Stein, Marcel Voigt, Aenis Lankenau, Martin Büsing, Özkan Kücükakca, Dennis Liebert, Sezer Uyar, Marko Häussler, Björn Swyter, Muhammed Aydin, Niko Gantelas.

Bericht: Jascha Begkondu (der sich speziell bei den „aushelfenden“ Spielern bedankt!)

nach oben











SV Lemwerder - TSV Hasenbüren III (13:1)

Der nächste Kantersieg!  

Von Beginn an zeigte sich die Mannschaft von SVL-Coach Paul Hintz hoch motiviert und vor allem zweikampfstark. Diese Einstellung wurde schon in der 4. Minute belohnt, als Kenny Frevel ein genaues Zuspiel von Dennis Liebert zur Führung verwandelte. Nur fünf Minuten nutzte Dennes Dieckmann eine Hereingabe von Sezar Uyar zum 2:0 (9.). Von nun an ging es Schlag auf Schlag, denn bis zum Pausenpfiff schraubten die Hintz-Schützlinge das Ergebnis auf 7:1. Das i-Tüpfelchen ging dabei auf das Konto von Gökay Bulut, der das Leder aus 23 Meter genau in den Winkel zirkelte.

Nach dem Seitenwechsel setzte sich das muntere „Scheibenschießen“ Richtung TSV-Gehäuse fort. Infolgedessen konnte sich auch Stammkeeper Kai-Kevin Stein (im SV-Tor stand Sebastian Krimmert)  in die Torschützenliste eintragen. Erwähnenswert auch der Treffer von Sezer Uyar, der nach langer Durststrecke mit dem 12:1 (80.) endlich wieder ein Erfolgserlebnis verbuchen konnte. Den Schlusspunkt setzte der alles überragende Dennis Liebert (90.). Einen an Kenny Frevel verursachten Strafstoß verwandelte er ganz sicher zum 13:1 Endstand.

Torfolge: 1:0 Kenny Frevel (4.), 2:0 Dennes Dieckmann (9.), 3:0 Dennes Dieckmann (16.), 4:0 Gökay Bulut (27.), 4:1 (30.), 5:1 Gökay Bulut (39.), 6:1 Tim Schulz (41.), 7:1 Gökay Bulut (44.), 8:1 Kenny Frevel (56.), 9:1 Gökay Bulut (59.), 10:1 Tim Schulz (64.), 11:1 Kai-Kevin Stein (69.), 12:1 Sezer Uyar (80.), 13:1 Dennis Liebert (Strafstoß/90.)

Aufstellung: Sebastian Krimmert, Marcel Voigt, Özkan Kücükakca, Andreas Ebert, Marco Thomaschewski, Dennes Dieckmann, Niko Gantelas, Gökay Bulut, Dennis Liebert, Sezer Uyar, Kenny Frevel. Eingewechselt: Tim Schneider, Tim Schulz, Kai-Kevin Stein.

nach oben










TuS Schwachhausen IV - SV Lemwerder II 6:2

Ein herber Dämpfer!

Anfänglich knüpfte die Mannschaft von Paul Hintz an den exzellenten Auftritt der Vorwoche an. Denn bereits in der 12. Minute ging das SVL-Team durch einen Treffer von Kenny Frevel, der eine präzise Vorlage von Marcel Voigt verwertete, in Führung. Doch fast postwendend konterten die Hausherren (17.) und markierten mit einem nicht unhaltbar scheinenden Distanzschuss das 1:1. Doch die Hintz-Truppe zeigte sich keineswegs geschockt, ganz im Gegenteil.

Nur 120 Sekunden später beförderte Dennis Liebert einen weiten Einwurf von Marco Thomaschewski per Kopf zum 1:2 ins Netz (19.). Kurz vor dem Seitenwechsel(42.) fiel nach einem Eckstoß der durchaus vermeidbare 2:2 Ausgleich für den TuS Schwachhausen.

Während der Halbzeitpause forderte der SVL-Coach weiterhin massive körperliche Präsenz seiner Spieler. Doch bereits nach dem 3:2 und erst recht nach dem 4:2 offenbarte seine Mannschaft konditionelle Schwächen, die der Gastgeber für ein deutliches Schlussresultat nutzte. 

Torfolge: 0:1 Kenny Frevel (12.), 1:1 (17.), 1:2 Dennis Liebert, 2:2 (42.), 3:2 (46.), 4:2 (80.), 5:2 (82.), 6:2 (90.).
nach oben











SV Lemwerder -Post SV II 5:0

Ein letztlich ungefährdeter Erfolg!

Auf dem schwer bespielbaren Grantplatz hatte die Mannschaft von Paul Hintz die Partie von Beginn an im Griff und ging bereits nach 120 Sekunden durch Dennes Dieckmann in Führung. Über eine halbe Stunde konnten die Gäste noch einigermaßen mithalten, doch nach dem 2:0 durch Gökay Bulut (32.) - vorausgegangen war eine Kombination über vier Stationen - war die Vorentscheidung gefallen. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Jan Hollmann nach einem sehenswerten Solo auf 3:0 (47.). Für das 4:0 zeichnete Björn Swyter verantwortlich (67.), während Gökay Bulut mit dem 5:0 in der 82. Minute den Schlusspunkt setzte.

Aufstellung: Kai-Kevin Stein, Marcel Voigt, Aenis Lankenau, Özkan Kücükakca, Dennis Liebert, Dennes Dieckmann, Jan Hollmann, Gökay Bulut, Björn Swyter, Sezer Uyar, Niko Gantelas.
nach oben
















TSV Melchiorshausen II - SV Lemwerder 1:2

Den Anschluss nach oben gesichert!

Im ersten Abschnitt hatten beide Mannschaften beste Torchancen, die jedoch allesamt vergeben wurden. Auch nach dem Seitenwechsel boten sich vor allem den Schützlinge von SVL-Coach Paul Hintz weitere erstklassige Möglichkeiten. Doch anstatt in Führung zu gehen, kassierte sein Team in der 55. Minute durch einen abgefälschten Schuss das 0:1. Von Resignation freilich keine Spur, ganz im Gegenteil. Nach dem unglücklichen Rückstand folgte Angriff auf Angriff Richtung TSV-Gehäuse.

Der kämpferische Einsatz wurde am Ende belohnt: Nach einem energischen Solo jagte Jan Hollmann das Leder in der 68. Minute zum 1:1 Ausgleich in die Maschen. Und kurz vor dem Schlusspfiff verwandelte Dennis Liebert einen absolut berechtigten Foulelfmeter („Sense“ an Gökay Bulut) überlegt zum 2:1 Siegtreffer. Mit diesem „Dreier“ hält der SVL als Tabellenvierter Anschluss an die Spitze.

Aufstellung: Kai-Kevin Stein, Aenis Lankenau, Özkan Kücükakca, Marcel Voigt, Dennis Liebert, Dennes Dieckmann, Björn Swyter, Gökay Bulut, Jan Hollmann, Marco Thomaschewski, Sezer Uyar.
nach oben










SV Lemwerder - SV Weser 08 II 4:2

Von Beginn an konzentriert!

Die Mannschaft von SVL-Coach Paul Hintz begann hoch konzentriert und erzielte bereits nach einer Viertelstunde (15.) durch Gökay Bulut die Führung. Ein schnell ausgeführter Einwurf von Marco Thomaschewski auf Björn Swyter war der Ausgangspunkt für den nächsten Treffer. Dessen Hereingabe verwertete Sezer Uyar zum 2:0 (39.). Kurz nach dem Seitenwechsel (55.) verkürzten die Gäste gegen eine etwas nachlässig wirkende SVL-Defensive auf 1:2.

Leider wurde die Partie danach ruppiger, beidseitig hagelte es gelbe Karten fast im Minutentakt. Zehn Minuten vor dem Abpfiff gelang Weser 08 der 2:2 Ausgleich. Doch die Hintz-Truppe wehrte sich vehement gegen das drohende Remis. Verdienter Lohn war das Tor durch Dennis Dieckmann, dessen Nachschuss zum umjubelten 3:2 im Netz landete (87.) Dem bis dahin etwas unglücklich agierenden Jan Hollmann blieb es dann vorbehalten, die endgültige Entscheidung zu erzwingen (90.+2).  Sein fast über das ganze Feld führendes Solo vollendete mit dem Treffer zum 4:2. Ein zufriedener Paul Hintz konnte danach konstatieren, dass sein Team weiter im oberen Tabellebereich mitmischt.

Aufstellung: Kai-Kevin Stein, Tim Schneider, Özkan Kücükakca, Marcel Voigt, Marco Thomaschewski, Dennes Dieckmann, Dennis Liebert, Björn Swyter, Gökay Bulut, Sezer Uyar, Jan Hollmann. Eingewechselt: Niko Gantelas, Martin Büsing, Aenis Lankenau
nach oben










ATS Buntentor III - SV Lemwerder 3:3

Von Beginn an motiviert!

Von Beginn an hochmotiviert, ging die Mannschaft von SVL-Coach Paul Hintz bereits in der 12. Minute durch Nico Thaler in Führung. Wenig später hatte Sezer Uyar nach einem Steilpass die hochkarätige Möglichkeit zum nächsten Treffer. Freilich agierten die Gäste danach ziemlich leichtfertig und wurden für diese Fahrlässigkeiten prompt bestraft (20.): Nach einem Lattenschuss reagierte ein ATS-Stürmer am schnellsten und köpfte den Abpraller zum 1:1 über die Linie. Arg umstritten war freilich der von Jascha Begkondu angeblich verursachte Foulelfmeter, den die Hausherren zum 2:1 nutzten (40.).

Die deutlichen Worte von Paul Hintz während der Halbzeitpause verfehlten nicht ihre Wirkung, denn schon zwei Minuten Wiederanpfiff markierte Nico Thaler das 2:2 (47.) Mit diesem Ausgleich wurden die Hintz-Schützlinge immer dominanter und erspielten sich auch mehrere Torchancen. Doch ein krasses Missverständnis innerhalb der SVL-Defensive bescherte dem ATS die erneute Führung (75.). Dennoch war im SVL-Team von Resignation nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil, die Mannschaft zeigte sich weiterhin äußerst engagiert und wurde für ihren Kampfgeist schließlich auch belohnt: Björn Swyter erzielte nach 79 Minuten den alles in allem hochverdienten Ausgleich. In der Schlussphase hatte der SVL sogar noch zwei erstklassige Gelegenheiten zum Sieg, beide wurden jedoch vom ATS-Keeper zunichte gemacht.

SVL-Aufstellung: Kai-Kevin Stein, Marcel Voigt, Aenis Lankenau, Jascha Begkondu, Niko Gantelas, Dennis Liebert, Jan Hollmann, Gökay Bulut, Björn Swyter, Sezer Uyar, Nico Thaler, Kenny Frevel, Marco Thomaschewski, Tim Schneider.

Am nächsten Wochenende kommt es zum „Nordderby“ gegen den Tabellendritten SV Eintracht Aumund II. Um weiterhin oben mitzumischen (siehe Tabelle), benötigt sowohl das Team von der anderen Weserseite wie  auch die Hintz-Truppe einen „Dreier“. Deswegen ist mit einer spannenden Partie zu rechnen.

Anpfiff im Sport- und Freizeitzentrum ist am Sonntag, 11. November um 12.45 Uhr.

nach oben